Startseite | Neues von den Altstädtern

Neues von den Altstädtern


18.08.2017

14. Fastelovends-Classics – Halb-Rund um Köln Tour

Sonntag, 25. Juni, der Himmel war grau. Jedoch um 7.00 Uhr begann ein emsiges Treiben auf dem Kölner Heumarkt. Die AWB-Köln beseitigten die Überreste der lauen Sommernacht. Eifrige junge Menschen liefen in auffälligen gelben Warnwesten über den Heumarkt und sammelten Glasscherben auf, spannten rot-weiße Bänder, stellten Gummipylonen auf und bereiteten fünf Startreihen vor. Um 8.15 Uhr standen das Starttor und der Anmelde-Pavillon. Der Parc Fermé zur 14. Fastelovends-Classics öffnete seine Tore. 140 Team hatten sich um die 90 Startplätze der Oldtimerrallye der Kölner Karnevalsgesellschaften beworben, die traditionsgemäß in Kooperation der Altstädter Köln 1922 eV und der Kölner Narren-Zunft von 1880 e.V. alljährlich im Sommer durchgeführt wird.

Rund 25 Karnevalsgesellschaften aus Köln und dem Kölner Umland hatten ihre Fahrerteams geschickt. Vertreten mit jeweils einem Team waren die Kölner Funken Artillerie blau-weiß, Nippeser Bürgerwehr, Reiterkorps Jan von Werth, Bürgergarde Blau-Gold, Willi-Ostermann- Gesellschaft, Müllemer Junge, Große Junkersdorfer, Traditionsgemeinschaft Kölner Dreigestirne, Festausschuss Medizinerball, Löstige Forsbacher, Große Dünnwalder KG, KKG Stromlose Ader, Förderkreis Rocholomäus, KG Schäl Sick, Do simmer Dubai, Große Rheydter Prinzengarde sowie die Linzer Stadtsoldaten. Mit mehreren Teams am Start waren die Prinzen-Garde Köln, die EhrenGarde der Stadt Köln, Große Kölner, Kölnische KG, Seine Tollität Luftflotte, Rosen-Montags-Divertissementchen, Colombina Colonia-De kölsche Düvjer, Schmuckstücken, Große Pulheimer KG Ahl-Häre und selbstverständlich die Kölner Narren-Zunft sowie die Altstädter Köln.

In die erste Startreihe gemogelt hatte sich Altstädter Präsident Hans Kölschbach zusammen mit Georg Schäfer, Geschäftsführer der Brauerei SION im blauen VW-Käfer Cabrio, Baujahr 1967. Bannerhär der Kölner Narren-Zunft Thomas Brauckmann hatte einen Mercedes Pagode von 1965 gemeldet, kam dann aber doch zu Fuß zum Start. Rüya Gazez-Krengel, Präsidentin der Schmuckstücken, kam mit starker Unterstützung von drei weiteren „Schmuckies“ im BMW 320i, Baujahr 1984. Erstmals nahm ein komplettes, noch „aktuelles“ Kölner Dreigestirn an der Rallye teil. Prinz Stefan l., Stefan Jung im Rosenmontagszug noch ganz hinten, fuhr im Null-Fahrzeug vor dem Teilnehmerfeld. Bauer Andreas Bulich und Jungfrau Stefanie – Stefan Knepper – reihten sich in einem süßen himmelblauen Fiat 500 von 1969 ein. Jan von Werth schickte den schmuckem Jörg Halm, Chef des Korps á la Suite, ins Rennen, der in der vergangenen Session noch die Traditionsfigur des Jan von Werth verkörpert hatte. Er nahm mit seinem Reiterkorpskameraden Ralph Reinold in einem wunderschönen silbernen Rennporsche 356 C von 1964 teil, den Reinold am Vortag eigens aus dem Technik-Museum in Speyer abgeholt hatte. Aus dem Fenster wehte natürlich eine Jan-von-Werth-Flagge.

Um 10.10 Uhr schwang die neue Altstädter Tanzmarie Carina Stelzmann bei ihrem ersten öffentlichen Auftritt die schwarz-weiße Startfahne und schickte im Minutentakt die Teams mit ihren wertvollen Fahrzeugen auf den 150-km-Rundkurs in Richtung Neuss. Die Mittagsrast fand in der grünen Welt des Neusser Landschafts- und Gartengestaltungsunternehmens Gartenhof Küsters statt. Werner Küsters, Mitglied des Großen Rats der Altstädter, war in dieser asiatisch geprägten Gartenwelt ein großzügiger Gastgeber. Gleichzeitig ist er Mitglied im Kuratorium von Schloss Dyck und hatte allen Teilnehmern die Einfahrt in diese wunderschöne Schloss- und Parklandschaft bei Grevenbroich ermöglicht. Dort stand für die Rallyeteams die Sonderprüfung 4 an – eine Geschwindigkeits- bzw. Gleichmäßigkeitsprüfung.

„Es ist uns eine Ehre, in Schloss Dyck zu Gast sein zu dürfen – immerhin findet hier alljährlich im August mit den Classic Days einer der bedeutendsten Oldtimer-Events Europas statt“, so Andreas Juchem von der Kölner Narren-Zunft, Mitorganisator der Rallye.

Mit weiteren sehr kreativen Sonderprüfungen überraschten und unterhielten die Sponsoren DEKA-Communication, Levy Classics Cars sowie das Heilig Geist-Krankenhaus Köln-Longerich, die Teams.

Die beiden ältesten Fahrzeuge waren ein Rover P2 HP 16 Bj. 1938, gefahren von Helmut Dopheide, und ein weißer Alvis Rennwagen Bj. 1950, gefahren von Bernhard Becker (beide KG Ahl-Häre Pulheim).

Die Altstädter waren gleich mit 20 Teams am Start – was Jo Weber, Chef des Großen Rats, natürlich sehr stolz machte.

- Hans Kölschbach – Präsident – mit Georg Schäfer SION im VW Käfer Cabrio von 1968. Im Fond ihre Gattinnen Christine und Anne.
- Günter Reinz und Prof. Dr. Ernst Eypasch – Großer Rat/Tanzkorps – im Borgward Isabella Coupé von 1959
- Oliver Cremer und Michael Klaas – Tanzkorps – im Porsche 911 S Targa von 1977
- Oliver Burbach und Rüdiger Ramme – Tanzkorps – im Porsche 911 Cabrio von 1987. Im Fond Frida Ramme und Moritz Burbach.
- Michael Connemann – Senat – und Thomas Connemann in einer „Ente 2 CV“ von 1977
- Klaus Bröhl – Reservekorps – und Mathias Buchner im Ford Mustang Cabrio von 1966
- Dr. André Melchior, Björn Rosenkranz, Tillmann Schlieper – Tanzkorps – im BMW 635 CSI von 1980
- Stefan Neu – Großer Rat – und Justus Neu im Mercedes Benz 450 SE von 1979. Im Fond Philipp Kölschbach und Nico Langgrehr.
- Karl Heinz Kaiser – Tanzkorps – und Jens Leiwen – Reservekops – in einem Mercedes Benz 300 SL von 1986
- Alexander Köser – Großer Rat – und seine Gattin Lätitia im VW Käfer von 1963
- Marcus Breuer – Reiterkorps – und Marion Bonn in einer Mercedes Pagode 350 SL von 1971
- Jutta Hannich, Veit Kausemann – Reiterkorps – und Hans Krahnefeld im Ford Fiesta mit Ein-Meter-Wohnwagen
- Ingo Sieger – Reservekorps – mit Gattin Gaby im MG-B von 1967
- Stefan Rosenbrook – Tanzkorps – mit Gattin Ursula im VW Käfer Cabrio von 1972
- Michael Bisdorff – Tanzkorps – und Joachim Weber im Porsche 911 Targa
- Manfred Draschner – Reservekorps – und Petra Ahlefeld im Mercedes Benz 230 SL von 1965
- Thorsten Klepper – ehem. Senat – und Jürgen Pieper in einem Mercedes Benz 220a von 1956
- Wilfried Sommer – Senat – und Johannes Weber im AUDI 100 LS von 1970
- Max-Gerrit Westhoff – Tanzkorps – und Carlo Hermann im Triumpf TR 6 von 1968
- Wolfgang Wiemann – Reservekorps – und Gattin Manuela im Fiat 500 von 1971
- Nicht unerwähnt soll bleiben, dass unser Altstädter und Kölner Kinderbauer der Session 2016 Jannis Kölschbach, sich in einem Ford 20m TS Baujahr 1965 der Prinzen-Garde Köln chauffieren ließ.

Bis auf das Altstädter Fahrzeug von Ingo Sieger, der im MG-B mit Motorschaden ausfiel und vom Servicewagen, den Levy Classic Cars seit vielen Jahren hinter dem Feld herschickt, aufgenommen wurde, erreichten alle Teilnehmer und Fahrzeuge das Ziel an der Pferderennbahn in Köln-Weidenpesch.

„Für uns ist eine Rallye erst dann eine gute Rallye, wenn alle Teilnehmer und Helfer ohne Unfall ins Ziel kommen“, so Jo Weber der seitens der Altstädter die Rallye verantwortet und organisiert.

Sonntag, 25. Juni am Abend, die Sonne lachte – um 19.30 Uhr tranken die erschöpften Organisatoren und Helfer ein letztes gemeinsames SION Kölsch und entschieden, dass der 17. Juni 2018 ein guter Termin für die 15. Auflage der Fastelovends-Classics ist – SAVE THE DATE!

Wir gratulieren ganz herzlich den platzierten 10 Top-Teams, insbesondere den ersten drei Plätzen:
1. Platz: Team Jutta Hannich, Veit Kausemann – Reiterkorps der Altstädter – und Hans Krahnefeld in einem Ford Fiesta mit Ein-Meter-Mini-Wohnwagen
2. Platz und gleichzeitig bestes Damenteam: Team Diana Schemmrich und Verena Edel – RMD v. 1861 – in einer Corvette C3 Sting Ray von 1972
3. Platz: Team Oliver Burbach und Rüdiger Ramme – Tanzkorps der Altstädter – mit Telda und Moritz in einem Porsche 911 von 1987

Ganz besonderer Dank gilt dem Team vom Gartenhof Küsters, den vielen ehrenamtlichen Helfern sowie den Sponsoren und Partnern, ohne die diese Veranstaltung nicht möglich wäre.

Unsere Partner sind: Classic Autoglas, Alcaro Invest, DEKRA, Sion Kölsch und Anno 2011 Fass Brause, L&T – Getränke und mehr, Remagen – Köstlichkeiten aus Fleisch, DEKA Bürokommunikation, Levy Classic Cars, Toyota, Hotel Hilton Cologne, Koelnartshop, Heilig Geist-Krankenhaus Köln-Longerich, historicdrive

 

Weitere Meldungen


18.08.2017

Traditions-Cup 2017 – Altstädter holen sich erstmals die Meisterschale

Lesen...


11.08.2017

Mit den Pänz Inklusion gefeiert

Lesen...


12.04.2017

“Vun dr Söck durch die Session 2017“

Lesen...